Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD - allgemein Studie: Calcitonin Screening - basa...
Thema: [url=t26150] 

Studie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert?

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Studie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 17027
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

BeitragStudie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert?

 
Verfasst am: 07. Jun 2016, 19:59
Danke! sagt : Ellen
Antworten mit Zitat

in den Link-Kategorien:
[url=l2211Studie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert? (Rosario 2016)[/url].(100 clicks)
Original Titel:
Usefulness of Serum Calcitonin in Patients Without a Suspicious History of Medullary Thyroid Carcinoma and with Thyroid Nodules Without an Indication for Fine-Needle Aspiration or with Benign Cytology

Autoren:
P. W. Rosario, M. R. Calsolari

in:
Hormone and Metabolic Research 2016; 48(06): 372-276
DOI: 10.1055/s-0042-107246

zur Link-Liste
Hallo,

in den Leitlinien wir die Bestimmung des Calcitonin Wertes bei Patienten, die in ihrer Familie keinen medullären Schilddrüsenkrebs haben und in ihrer Schilddrüse keinen im Ultraschall auffälligen Knoten haben (siehe Kapitel Link innerhalb des Forums3.1. Knoten und Krebsverdacht unserer Broschüre Knoten der Schilddrüse und ihre Behandlung) nicht empfohlen.

Dennoch tauchen bei uns immer wiedermal Patienten auf, bei denen Calcitonin bestimmt wurde, der Wert leicht erhöht war, und die entsprechend verunsichert sind.

Aus diesem Grund hier eine kurze Zusammenfassung der Studie von P. W. Rosario und M. R. Calsolari vom Santa Casa de Belo Horizonte, Minas Gerais, Brasilien.

In dieser Studie wurden 421 Patienten mit unauffälligen Knoten sowie weitere 602 Patienten mit einem im Ultraschall auffälligen Knoten und einer Feinnadelpunktion dessen Ergebnis gutartig (benigne) war mit einem basalen Calcitonin untersucht.

Von diesen Patienten hatten 1001 Patienten (97,8%) einen völlig unauffälligen Calcitonin-Wert von <10  pg/ml.

22 Patienten hatten entsprechen einen Wert > 10  pg/ml.
Diese 22 Patienten bekamen einen mit Calcium stimulierten Calcitonin-Test. Von den 22 hatten 16 einen Wert über >100 pg/ml.

Von diesen 16 Patienten hatten 2 ein medulläres Schilddrüsenkarzinom, welches durch Operationen geheilt wurde (d.h. kein nachweisbares Calcitonin mehr).

Bei der Auswertung der basalen und stimulierten Calcitonin-Werte ergaben sich folgende Glossarcutoff-Werte für das basale Calcitonin:
  • Frauen ungefähr bei 30 pg/ml
  • Männer ungefähr bei 60 pg/ml

Mit diesem basalen Calcitonin-cutoff-Werten gab es keine falschen Alarm bei den Gesunden; die beiden medullären Schilddrüsenkrebspatienten wurden erkannt.
    [Anmerkung: Gänzlich ohne falsch positive Befunde dürfte es wohl auch nicht gehen, wenn auch das Risiko für einen falsch positiven Befund vermutlich unter 0,1% liegen dürfte; siehe Erfahrungsbericht Link innerhalb des Forums Fehlmessung Calcitonin 7.6.2016)]


Bei den 16 mit Calcium-Stimulierten Patienten gab es jedoch 14 Patienten, die einen falschen Alarm bekamen (Falsch Positiv).
Die Autoren kommen daher zum Schluss, dass der basale Calcitonin-Wert vollkommen ausreichend ist und dem stimulierten Calcitonin überlegen ist.

Mein Kommentar:
In der Link innerhalb des ForumsStudie: Basaler Calcitonin vor SD-OP ausreichend (Mian 2014) wurde ein Population mit sehr vielen medullären Schilddrüsenkrebspatienten (14 MTC unter 69 Frauen und 14 MTC unter 42 Männern) untersucht.
Diese Studie von Rosario hebt sich hervor, weil sie eher den Alltag in normalen Arztpraxen widerspiegelt, wo das medulläre Schilddrüsenkarzinom sehr selten ist. In dieser Studie kann daher auch nur ein ungefährer cutoff-Wert angegeben werden.

siehe auch: Link innerhalb des Forums FAQ: Bei Knoten in der SD präoperativ Calcitonin bestimmen.

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden


Zuletzt bearbeitet von Harald am 18. Nov 2016, 19:02, insgesamt einmal bearbeitet
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
schlittenhund(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 23.12.13
Beiträge: 1434
papill-Sd-Karz.pT3, ...
weiblich
Beitrag:

BeitragErhöhter Calcitoninwert

 (p148971)
Verfasst am: 08. Jun 2016, 10:54
Antworten mit Zitat

Hallo Harald,

praeoperativ wurde bei mir auch ein erhöhter Calcitoninwert festgestellt, bei der Stimulation ging er ca. auf 570 hinauf.

Nach der Histologie hieß es aber dann, dies bedeute in meinem speziellen Fall, dass doch kein medulläres Ca festgestellt wurde, sondern die Erhöhung bei mir als "C-Zell-Hyperplasie" einzustufen sei.

Den Hinweis auf die Möglichkeit, dass ein erhöhter Calcitoninspiegel auch "nur" eine C-Zell-Hyperplasie" sei könnte, vermisse ich in diesem Zusammenhang.

Viele Grüße,
Schlittenhund
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Studie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert?
Thema: 

Studie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Studie: Calcitonin Screening - basal oder stimuliert? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD - allgemein Studie: Calcitonin Screening - basa...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben